St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

AG Forschen

Im vergangenen Schuljahr konnte an der St. Gunther Grund- und Mittelschule erstmals eine „AG Forschen“ angeboten werden. Regelmäßig trafen sich Schülerinnen und Schüler aus der 3. und 4. Klasse im schuleigenen „Forscherraum“, um interessanten Fragen und Phänomenen nachzugehen. Unterstützt wurden sie dabei von der Lehrkraft Andrea Besendorfer, der vor allem das eigene Forschen der Schüler wichtig war. So wurden in den verschiedenen AG-Stunden z.B. folgende Themen behandelt: Welche Farben stecken in einem schwarzen Filzstift? Was braucht man, damit das Glühlämpchen leuchtet?

Warum hören wir? Kann man Schall sehen oder spüren? Wie funktioniert ein Mikroskop und was kann man damit alles sehen? Wie kann ich aus Papier eine stabile Brücke bauen? Kann man aus Papprollen einen hohen Turm bauen? Welche Eigenschaften haben verschiedene Papierarten? Dabei lernten die Kinder natürlich auch, wie man bei forschendem Lernen vorgehen soll (Vermutung, Durchführung, Beobachtung, Erklärung). Auch das Dokumentieren von Zwischenschritten oder Ergebnissen mittels Zeichnungen oder Fotos gehörte zu den spezifischen Arbeitsweisen. Oft wurden auch von den Schülern selbst Versuche mitgebracht und vorgeführt, ebenso von der Lehrkraft. Zur Zeit der Fußball-WM wagte man sich sogar daran, eigene Tischkickerkästen zu bauen. Die Einsicht, dass etwas nicht unbedingt gleich beim ersten Mal funktioniert und man wieder von vorne beginnen muss, war für manche Schüler eine neue Erfahrung. Auch die gegenseitige Hilfe und das gemeinsame Arbeiten an einer Sache wurden in dieser Arbeitsgemeinschaft geschult. Am Ende des Schuljahres waren sich alle einige, dass die AG Forschen eine tolle und vor allem praktische Abwechslung zum Schulalltag darstellte und man eine Menge gelernt hatte.