St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Künstler in der Grundschule

Die Begegnung von Schülern mit Künstlern aus der Region ist die Zielsetzung des von der Regierung von Niederbayern ins Leben gerufene und finanziell unterstützen Projekts „Künstler in der Grundschule“. Die Rinchnacher Schule konnte dazu in den letzten Jahren die verschiedensten Künstler und Künstlerinnen gewinnen und kennen lernen. In diesem Jahr freute man sich sehr, dass die Regener Künstlerin Kalina Svetlinski als Projektpartnerin gewonnen werden konnte. Zwei Vormittage leitete Svetlinski die Kinder der beiden Klassen 1/2 a und 1/2 c mit ihren Lehrerinnen Sabine Ebner und Andrea Besendorfer an, vorhandene Holzplatten mit einem Selbstportrait zu gestalten.

Zu Beginn stellte sich die Künstlerin vor, erzählte den Kindern davon, wie sie Künstlerin wurde und mit welchem Projekt sie sich in den kommenden Tagen beschäftigen würden. So entstanden Selbstportraits in Mosaiktechnik aus verschiedenen Materialien. Dabei erhielten die Schüler und Schülerinnen zunächst wertvolle Tipps, wie man am besten ein Gesicht mit Augen, Nase, Mund und Haaren zeichnete. Als sie dies mit Kreide auf der Holzplatte umgesetzt hatten, ging es ans Bekleben. Nach und nach entstanden aus verschiedenfarbigem Papier in unterschiedlichen Stärken und Größen farbenfrohe Köpfe, auch Stoffreste wurden gekonnt im Bild integriert. Am Ende waren alle kleinen „Künstler“ mächtig stolz auf ihre Werke. Zwei Tage später machten sich die beiden Kombiklassen dann auf den Weg nach Regen, um die Galerie von Kalina Svetlinski und ihre aktuelle Ausstellung zu besuchen. Auch dort verbrachten die Kinder interessante und informative Stunden. Zum Abschluss des Projekts findet noch eine Ausstellung an der Schule mit den Werken der Schüler statt.