St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Abschlussfeier 2020

Nach einigen Wochen der Unsicherheit war es schlussendlich doch noch möglich, sich gebührend von den Schülern der 9. Klasse der St. Gunther Mittelschule Rinchnach  zu verabschieden, wenngleich in veränderter und verkürzter Form. So musste auf die übliche Abschlussandacht in der Kirche verzichtet werden, man traf sich gleich in der Aula, wo die Absolventen im Beisein von Lehrern und Eltern in einem kleinen Festakt die Entlass-Zeugnisse überreicht bekamen. Dazu konnte Rektor Bernhard Schell die beiden ersten Bürgermeister des Schulverbandes, Anton Dannerbauer aus Rinchnach und Alois Wildfeuer aus Kirchdorf als Ehrengäste begrüßen.

Bürgermeister Wildfeuer gratulierte in seiner Rede im Namen des Schulverbandes den Abschluss-Schülern zu ihren Leistungen, verbunden mit dem Dank an Lehrkräfte und Eltern. „Ihr steht am Beginn eines neuen Lebensabschnittes, doch dauerhafte Weiterbildung, Flexibilität und Leistungsbereitschaft sind weiterhin nötig“, so Wildfeuer. Er erinnerte daran, dass es immer noch schwierig ist, Nachwuchs im Lehrlingsbereich zu finden und sieht dies als Chance für die Absolventen. „Nutzt eure Chancen“, appellierte Wildfeuer. Rektor Schell ging in seiner Ansprache natürlich auf die besonderen Umstände des diesjährigen Abschlussjahrgangs ein und was ihnen aufgrund der Corona-Situation alles entgangen ist. „Ihr seid in jeglicher Hinsicht ein besonderer Jahrgang“, betonte Schell. Trotz aller Widrigkeiten bestanden 16 von 20 Schülern den erfolgreichen qualifizierenden Schulabschluss („Quali“) und alle Schüler haben einen „Anschluss nach dem Abschluss“. Dazu dankte Schell der Klassenlehrerin Heidi Graßl, Co-Lehrer Johannes Graup und allen weiteren Lehrkräften, welche den Schülern als zur Seite standen. Es gelte jetzt die Gegebenheiten anzunehmen, schließlich finde das Leben nicht im Konjunktiv statt, übrigens ein Zitat des Fußballtrainers Otto Rehagel, wie Schell erklärte, und jeder solle nun das Beste daraus zu machen. Klassenlehrerin Heidi Graßl hielt in einer humorvollen Rede anhand der Symbole Wollfaden, Schokoriegel und Parfüm Rückschau auf das letzte, außergewöhnliche Schuljahr. Die Schülerinnen Michelle Eichinger, Maria Hartl, Annabell Reiser und Schüler Jonas Raith schauten aus ihrer Sicht auf ihre Schulzeit zurück und dankten dabei ihren Eltern und den Lehrern für ihre Begleitung und Unterstützung. Dabei überreichten sie der Klassenelternsprecherin, der Schulleitung, Sekretärin, Hausmeister und allen Lehrkräften, von denen sie in der 9. Klasse unterrichtet wurden, Präsente. Bei der anschließenden Zeugnisverleihung wurden alle Schülerinnen und Schüler mit Geschenken der beteiligten Gemeinden geehrt, außerdem mit Simon Köppl und Nico Schmid (beide 1,8) die Schulbesten zu ihren Leistungen mit einem Geschenk der Schule beglückwünscht. Zudem erhielt jeder Schüler vom Elternbeirat ein Geldgeschenk als kleinen Trost für die ausgefallenen Veranstaltungen wie Abschlussball oder Abschlussfahrt. Zum Ende der Feier verabschiedete sich die Klasse im Rahmen einer Präsentation mit einem Rückblick auf ihre Schulzeit in Bildern.

Die 20 Entlass-Schüler sind:

 aus Rinchnach: Larissa Achatz, Maximilian Grabisch, Maria Hartl, Amy Klose, Johannes König, Simon Köppl, Selina Maier, Florian Neumaier, Samuel Probst, Jonas Raith, Laura Raith,  Annabell Reiser, Nico Schmid;

aus Kirchdorf: Tim Denk, Fabian Jensch, Kevin Kirchberger, Stefanie Kraft; Dennis Löhr, Jonas Nickl;

aus Kirchberg: Michelle Eichinger;

 

Die Abschluss-Schüler mit den beiden Bürgermeistern Anton Dannerbauer und Alois Wildfeuer, Rektor Bernhard Schell (hinten von links), Klassenlehrerin Heidi Graßl und Co-Lehrer Johannes Graup (Mitte)