St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Gemeinderallye der 3. Klassen

Die beiden 3. Klassen der Grund- und Mittelschule Rinchnach haben mit ihren Lehrkräften Michael Koller und Sabrina Botschafter beschlossen, die Gemeinde durch das Abarbeiten verschiedener Stationen genauer zu erkunden. Dazu wurden sie dankenswerterweise zuvor von der neuen Bürgermeisterin Simone Hilz bestens mit Lunchpaketen versorgt. Die Kinder hatten sichtlich Spaß an der Rallye und profitierten von dem Wissenszuwachs. Sie lernten zum Beispiel, dass das Rotkehlchen der Vogel des Jahres 2021 ist oder dass FU der Name der Fledermaus ist, die für das Rinchnacher Maskottchen steht, auch dass der Baustil der Kirche Barock heißt.

Eine besondere Station führte die Klassen noch zum „Sonnenblumenladen“, wo die Kinder aufgrund der bald anstehenden Nachhaltigkeitswochen im Arberland einen kurzen Vortrag über das Thema „Fairtrade“ erhielten. Den Schülern wurde bewusst gemacht, dass in vielen Regionen der Erde immer noch viele Kinder schwer und viele Stunden täglich arbeiten müssen. So zum Beispiel auch auf Kakaoplantagen, um reife Schoten zu ernten und diese dann in Säcken zu schleppen. Mit Macheten lösen die Kinder dann die Bohnen aus den Kakaoschoten. Die meisten der Kinder unter ihnen haben trotzdem noch nie das fertige Produkt Schokolade gegessen. Leider werden viele von ihnen auch nie eine Schule besuchen können. Dass die Bauern nur minimal an einer Tafel Schokolade verdienen, wurde den Schülern verdeutlicht. Dagegen möchten Fairtrade-Kooperationen bewusst vorgehen. Die Lebensbedingungen der Menschen sollten sich durch deren Hilfe verbessern. Zum Abschied bekamen alle noch Fairtrade-Gummibärchen geschenkt. Zurück an der Tourist-Info nannten die beiden Klassen das während der Rallye zu ermittelnde Lösungswort „Wolfauslassen“, worauf sich alle Rinchnacher schon wieder ganz besonders freuen. Als Andenken erhielten die Kinder noch Fledermausanstecker.