St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Projekttag in Hartmanitz

Die St. Gunther Grundschule Rinchnach ist Teil des INTERREG V Projekts „Zwei Sprachen - Ein Gedanke“, welches von der Volkshochschule ARBERLAND gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Regen/Freyung-Grafenau und zwei tschechischen Partnern in Budweis und Pilsen durchgeführt wird. Die Kinder in Rinchnach erhalten einmal in der Woche lehrplanbegleitend Tschechischunterricht und die Kinder der Projekt-Partnerschule Hartmanice Deutschunterricht. Nun traf man sich zum zweiten Projekttag in Hartmanitz. So machten sich 10 Rinchnacher Kinder mit ihrer Begleitperson, Rektor Bernhard Schell, zur Partnerschule auf.

Nach der Ankunft wurden Bekanntschaften aufgefrischt und die Kinder stellten sich, wie schon beim ersten Treffen gegenseitig in der jeweiligen Fremdsprache kurz (mit Unterstützung der Lehrkräfte Vaclav Divis und Ivana Schafhauserova) vor. Danach wurde spielerisch und pantomimisch die jeweils andere Sprache erprobt. Anschließend ging es zum gemeinsamen Kunstprojekt, bei dem Fotos verfremdet und auf selbst hergestellten Bilderrahmen aufgeklebt wurden. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem neu eröffneten Restaurant in der Ortsmitte, ließen die Kinder und ihre Betreuer den Tag mit dem Besuch des örtlichen Spielplatzes ausklingen. Das Ziel, den jeweiligen Nachbarn besser kennenzulernen, wurde mit diesem Treffen weitergeführt. Finanziell gefördert wird dieses Projekt durch das INTERREG V-Programm.