St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Spendenlauf für Afrika 2019

Die St. Gunther Grund- und Mittelschule unterstützt seit 2006 die Organisation „hands of care and hope“, die sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern in Afrika einsetzt. Auch in diesem Schuljahr suchte sich jeder Schüler vor dem Spendenlauf einen oder mehrere „Sponsoren“ (z.B. Eltern, Oma, Tante, Nachbarn), mit dem er einen bestimmten Betrag pro gelaufene Runde vereinbarte. Im Rahmen des diesjährigen Sportfestes liefen die hochmotivierten Grund- und Mittelschüler ihre Runden. Die Schulfamilie sammelte den beachtlichen Betrag von 1.260 Euro. Außerdem stehen in jedem Klassenzimmer Spardosen für Spenden zum Projekt, in die die Schüler und Lehrer regelmäßig ihr restliches Pausengeld einwerfen. Bei der Leerung kamen 690 Euro zusammen.

In einem der größten Slums der Erde, am Stadtrand von Nairobi leben hunderttausende Menschen ohne Perspektive. Vor allem für die Kinder ist dort ein Leben, geprägt von Armut, Hunger, Durst und ohne Schulbildung hoffnungslos. Viele von ihnen sind Waisen oder Straßenkinder, sind allein und holen ihr Essen von den Müllhalden. Lydia Pardeller, eine Franziskaner Missionars Schwester für Afrika gründete 2006 „hands of care and hope“. Schulbildung, Essen, sauberes Wasser zum Trinken, Kleidung und medizinische Versorgung ist für uns selbstverständlich, aber für diese Kinder erst durch Lydia Pardellers Organisation möglich. Nach dem plötzlichen Tod von Schwester Lydia 2013 wird ihr Lebenswerk von den Mitschwestern weitergeführt. Anneliese Klingseis aus Rinchnach, die selbst schon vor Ort war, steht im ständigen Austausch mit der Organisation und kümmert sich sehr engagiert, dass die Spenden an der richtigen Stelle ankommen. Ihr wurde der Erlös des Spendenlaufs und der Spardosenleerung in Höhe von 1.950 Euro von der Schulleitung in der letzten Schulwoche übergeben.