St. Gunther
Grund- und Mittelschule

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

  • Grund- und Mittelschule Rinchnach

    Gehmannsberger Str. 10
    94269 Rinchnach
    Tel. 09921 9717040 (Sekretariat)
    09921 97170412 (Rektor)

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir die uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler auf zukünftige Schullaufbahnen bzw. das Berufsleben vorbereiten und dabei ihre Eigeninitiative stärken wollen.

  • Wir sind eine Schule, in der...

    ...wir miteinander ein angenehmes Umfeld und Lernklima schaffen wollen.

Skiwoche

Eine sportliche Woche liegt hinter den Schülerinnen und Schülern der St- Gunther Mittelschule Rinchnach. Unter der Leitung der Konrektorin Simona Feldkamp und der Unterstützung durch zahlreiche Lehrkräfte wurde erstmalig diese Wintersportwoche mit der 5. und 7. Klasse durchgeführt. Nicht mit der Schultasche, sondern bepackt mit Skiausrüstung und einem Rucksack voller Brotzeit kamen die motivierten Jugendlichen täglich zur Schule. Mit dem Bus gelangten die Teilnehmer ins winterliche Skigebiet am Großen Arber.

Nach einem abwechslungsreichen Aufwärmprogramm ging es dann ab auf die Piste. Mehr als die Hälfte der Kinder standen das erste Mal auf den Skiern und schafften es bereits in der ersten Wochenhälfte, eigenständig mit dem Lift zu fahren. Der eigene Ehrgeiz, zahlreiche Pistenkilometer sowie engagierte Lehrkräfte trugen dazu bei, dass die Kinder nach dieser Woche sicher blaue und rote Pisten bewältigen können. „Die Skiwoche war ein voller Erfolg und wird auf alle Fälle fester Bestandteil des Sportunterrichts an der Mittelschule Rinchnach werden“, so die Konrektorin.